Wir sind ein Großhandel. Registrieren Sie sich hier, um Preise zu sehen.
 

Stein des Monats November 2017: Chrysopras


Alles kommt langsam zur Ruhe, letzte Farben beleben die dunkler werdende Natur. Das Äußere wird immer unauffälliger und gleichförmiger, innere Werte und die Dinge hinter den Dingen treten in den Vordergrund. Die Kräfte der Pflanzen konzentrieren sich in den Samen und Wurzeln, die in der Erde auf den Frühling warten.

Chrysopras vermittelt uns die Erfahrung, dass auch wir ein Teil eines größeren Ganzen sind – sei es die Natur, der Kosmos oder die Familie, der Freundeskreis oder eine andere menschliche Gemeinschaft. Auch wenn wir nicht den Überblick über die Gesamtheit haben, so können wir doch deren Geborgenheit und Schutz genießen. Der Stein hilft dabei, Eifersucht und andere Handlungsweisen zu erkennen, die das harmonische Miteinander stören. Mit seiner Hilfe können wir unsere Handlungen und Denkmuster prüfen und lernen, den positiven Aspekten mehr Beachtung zu schenken und negativen Betrachtungsweisen loszulassen.

Bereits in der Antike war der Chrysopras und seine Wirkung bekannt; der apfelgrüne Chalcedon wurde der Göttin Venus zugeordnet. Dabei stand die Venus nicht für die Sinnlichkeit und Liebe zu anderen Menschen, sondern für die Liebe zur Wahrheit und dem daraus folgenden Sinn für Gerechtigkeit. Hildegard von Bingen empfahl das Mineral in ihren Schriften zur Linderung von Zorn und Ärger, um im Überschwang der Gefühle keine unbedachten Worte zu sagen.

Stephan Bergmann und Frank Girulat empfehlen in ihrem beliebten Kartenset "Steinwesen im Medizinrad" für den Chrysoprad die Affirmation "Im Vertrauen und voller Freude entspanne ich mich. Alles ist gut."

Auch in der Gestaltung von Räumen findet der Chrysopras bereits seit vielen Jahrhunderten Verwendung, z.B. in der berühmten St. Wenzels-Kirche in Prag.


Unser Großhandels-Sortiment mit Artikeln aus Chryopras, z.B. mit Trommelsteinen, Kettensträngen und Schmuck, finden Sie hier im Webshop.