Wir sind ein Großhandel. Registrieren Sie sich hier, um Preise zu sehen.
 

Salz – ein ganz besonderes Mineral!


Die Verwendung von Salz zum Reinigen und als energetischer Schutz hat eine lange zurückreichende Tradition. So wurde z.B. in früheren Zeiten die „gute Stube“ mit Salz ausgefegt, um die Atmosphäre eines Hauses von Unfrieden, Zank und Streitigkeiten zu befreien. Mit Hilfe von Salz, das z.B. ins Feuer gestreut wird, sollte es den Seelen der Verstorbenen leichter fallen, in den Himmel aufzufahren. 

Warum aber wurde Salz schon so lange verwendet und wird dieses auch heute noch? Was fasziniert die Menschen am Salz? Ein Blick auf das Mineral unter den Aspekten der analytischen Steinheilkunde nach Michael Gienger sorgt hier für Klarheit: Sowohl seine Entstehung, die Kristallstruktur wie auch die enthaltenen Mineralstoffe machen Salz zu einem ganz besonderen Mineral.

Die Entstehung des Salz: sekundär

Salz scheidet sich als sog. Eindampfungsgestein in flachen Meeren ab. Wenn durch veränderte Randbedingungen der Wasserspiegel sinkt, nimmt die Konzentration des im Wasser gelösten Salzes stetig zu, bis dieses dann schließlich kristallisiert und ausfällt. Dieses ist z.B. auch heute noch an den großen Salzseen in Utah/USA zu beobachten.

Die Entstehung von Salz ist also sekundär. Mineralien mit diesem Bildungsprinzip machen die Ursache von Mustern und Prägungen deutlich und ermöglichen es dadurch, diese zu überwinden und zu verändern. Bereits Erreichtes und Erschaffenes kann durch die energetische Wirkung des Salzes bewahrt werden, es kann verändert und stetig verbessert werden.

⇒ Salz bewahrt Erreichtes und unterstützt Veränderungen.

Die Kristallstuktur des Salz: kubisch

Salz hat – wie auch Fluorit, Pyrit und andere kantig erscheinende Mineralien – ein kubische Kristallstruktur. In der Steinheilkunde repräsentieren kubische Mineralien Ordnung, Struktur und Regelmäßigkeit, ohne jedoch zu verharren, starr(sinnig) und unnachgiebig zu werden. Sind wir z.B. durch die Ruhephase des Winters unbeweglich und untätig geworden, so vermittelt uns Salz Flexibilität, Freiheit und Beweglichkeit. Fehlen uns ordnende Strukturen, weil z.B. sehr viel gleichzeitig passiert, unterstützt Salz dabei, mehr Regelmäßigkeit und Ordnung in unser Leben zu bringen, bevor sich alles auflöst und wir aufgrund von Kleinigkeiten untergehen zu drohen.

⇒ Salz vermittelt Auflösung und Halt zugleich.



Die Mineralstoffe des Salz: Natrium, Chlor

Die chemische Formel von Salz ist ganz einfach: NaCl. Der Säureanteil aus dem Chlor (Cl) wirkt auflösend und befreiend, der Laugencharakter des Natriums (Na) ist schützend und bewahrend. Faszinierend ist nun beim Halit das Gleichgewicht, in dem sich beide Stoffe und damit beide Qualitäten des Salzes befinden – durch das Mengenverhältnis 1 : 1 werden Gegensätze harmonisiert, Salz wirkt ausgleichend.

⇒ Salz bringt Harmonie und Ausgleich.


Anwendung von Salz

Zu den eher selten angewendeten Möglichkeiten, die Kraft des Salzes zu erfahren, ist das Tragen von Salzsteinen, Salz als Taschenstein oder Handschmeichler sowie Massagen mit Salzseifen. In der modernen Steinheilkunde haben sich vor allem drei Verfahren etabliert, um die positive Wirkung des Salzes zu nutzen:

Legen eines Salzkreises

Für eine klärende Meditation oder zum Schutz des Hauses ist das Legen eines Salzkreises sehr beliebt. Hierfür werden an einem ruhigen, ungestörten Ort sechs bis zwölf Salzsteine in einem Kreis ausgelegt. Dieser sollte so groß sein, dass man – je nach Wunsch – bequem im Salzkreis sitzen oder liegen kann.

Aufstellen von Salz

Zur Energetisierung des Raumes eignen sich sowohl Salzbrocken wie auch Teelichter und Lampen aus Salz. Die feinstoffliche Wirkung des Salzes wird bei den Salzleuchten durch die Ästhetik des beleuchteten Steines unterstützt. In manchen Quellen ist auch zu lesen, dass die Wärme einer angeschalteten Salzlampe dazu führt, dass sich Ionen aus dem Salzfelsen lösen und so die Luft reinigen oder für ein besseres Raumklima sorgen (sog. Ionisierungs-Effekt). Dieses konnte wissenschaftlich aber nicht nachgewiesen werden. 


Reinigen von Steinen in Salz

Beliebt ist auch die das Entfernen von Fremdenergien durch Salz, z.B. bei Steinen, die zur Edelsteinmassage verwendet worden sind. Hierbei ist zu beachten, dass es zu keinem direkten Kontakt zwischen Salz und Stein kommt, um chemische Wechselwirkungen zu verhindern. Dieses gelingt ganz einfach, wenn man den zu reinigenden Stein in ein Glasschälchen legt und dann das Schälchen in eine mit Salz gefüllte Schale stellt.


Salzlampen, Salzkristalle und mehr finden Sie hier in unserem Großhandels-Webshop