Wir sind ein Großhandel. Registrieren Sie sich hier, um Preise zu sehen.
 

Schungit - Bedeutung und Wirkung


In der Natur wächst und gedeiht es überall, die ersten zarten Triebe weichen kräftigem Grün. Knospen brechen auf, Blüten versetzen die Natur in einen Farbenrausch. Vitalität liegt in der Luft. Die im Winter gesammelten Kräfte und Energien der Pflanzen und Tiere haben nur ein Ziel: Entwicklung und Wachstum!

Schungit regt uns in dieser Zeit voller Leben dazu an, vielfältige und neue Erfahrungen zu machen, althergebrachte Pfade zu verlassen und so unsere persönlichen Wünsche und Pläne zu realisieren. So kann auch eine stabile materielle Basis für die Zukunft geschaffen werden. Destruktive Gedanken und Bedenken können mit Unterstützung des Minerals leichter überwunden werden, so dass sich erfolgversprechende Pläne entwickeln lassen. Schungit unterstützt den Ausgleich unserer inneren Widersprüche und Persönlichkeitsanteile. Investitionen in unsere Zukunft, die auch momentanen Verzicht bedeuten können, sind leichter zu planen und umzusetzen; Entscheidungen, die zu späteren Erfolgen führen, werden unterstützt.

Schungit-Artikel zu Großhandelspreisen, z.B. Trommelsteine, Kettenstränge, Donuts, Pyramiden, Eier und Kugeln, finden Sie hier in unserem Webshop.

Chemische Formel: Elementarer Kohlenstoff (C)

Mineralklasse: Natürliche Elemente

Entstehung:
  Sedimentäres Kohlegestein, entsteht durch die Inkohlung von Algen im Faulschlamm und wird daher auch als »Algenkohle« bezeichnet.

Farbe, Glanz: Schwarz, fettiger, harziger und mitunter fast metallischer Glanz, als Gestein matt, färbt häufig ab.

Kristallsystem: amorph

Mohs-Härte: 3,5 bis 4

Spaltbarkeit: Keine Spaltbarkeit, muscheliger oder körnig-unebener Bruch

Vorkommen, Hauptlieferländer: Region Shun'ga, Karelien/Rußland,Ostfinnland

Erscheinungsbild: Dunkle, kompakte Kohle in dichten Massen, sehr leicht und z.T. hochglänzend in fast reinem Zustand. Eher feinkörnig-dunkelgrau als schungithaltiges Tongestein, z.T. mit erkennbaren feinen Sedimentlagen.

Verwendung:
Schungit wird als Farbpigment verwendet und findet als Ersatz für Aktivkohle in Filtern Verwendung. Letzteres ist jedoch umstritten, da die Abgabe von schädlichen Kohlenwasserstoffen nicht auszuschließen ist, was auch bei der Verwendung als Wasserstein zu berücksichtigen ist. Beim Ansetzen von Schungitwasser ist die Einleitungsmethode oder die Reagenzglasmethode die einzig sinnvollen Herstellungsverfahren, da so kein direkter Kontakt zwischen dem Schungitstein und dem Wasser gegeben ist. Ebenfalls gut geeignet ist das Energetisieren des Wassers mit Hilfe einer Schungitplatte, auf die der Krug oder das Glas gestellt werden.

In der Astrologie wird der Schungit Saturn und Steinbock zugeordnet.